Restorative Yoga

Bei diesem Special werden wir lernen, den Körper mittels Hilfsmittel in einen Zustand völliger Entspannung zu bringen …

Dabei werden die Variationen der Asana zwischen 5 und 20 Minuten gehalten, die ideale Zeit, um in völlige Entspannung zu gleiten. In Kombination mit tiefem, erholsamen Atmen helfen die Übungen dabei, körperlich, emotional und geistig zu entspannen.

Ergebnis: dein Energieniveau hebt sich. Restorative Yoga hat nichts mit Yin-Yoga zu tun und ist ein idealer Ausgleich zur aktiven Yogapraxis.
 
Im Restorativen Yoga geht es um pures Entspannen von Körper und Geist.
 

Der tiefgreifende Zustand der Entspannung, den wir während dieser erholsamen Yogaklasse einnehmen, beruhigt das Nervensystem, schafft Ruhe im Kopf und hilft Symptome wie Stress, Immunerkrankungen, Schlaflosigkeit, Müdigkeit, depressive Verstimmung,

Blutzucker, Verdauung oder Spannungskopfschmerzen zu verbessern. Danach fühlst du dich wie neu geboren!
Diese Klasse kann auch bei Verletzungen oder während/nach der Schwangerschaft besucht werden.

Achtung, die Plätze sind auf 12 limitiert!

Datum: Fr, 5. April 17:30 – 19:30 h | Kosten: € 38, – Frühbucherrabatt bis 22. April | regulär € 45, – inkl. MwSt.

Infos: Anreise, Verpflegung, Unterkunft

Astrid Wiesmayr

unterrichtet Hatha Yoga seit 2007, Yin Yoga, Restoratives Yoga nach Judith Hanson Lasater und Achtsamkeitsmeditation. In ihren Unterricht finden sich Inputs aus der Spiraldynamik  und der Svastha Yogatherapie. Sie ist auch Gründerin und Obfrau der YogaUnion, Interessenvertretung österr. Yogalehrende.

In ihren Einheiten legt sie den Fokus auf eine gute Ausrichtung, den „natural Spine“ und oft auch auf eine spezielle Körperregion.

Geübt werden manchmal feine, dann auch kräftige und anatomisch sinnvolle Haltungen, die nicht nur mögliche Probleme integrieren bzw. lösen, sondern auch die eigene Achtsamkeit stärken und die innere Ruhe fördern. Ehrlichkeit und anregende Informationen finden darin ihren Platz.