Intensiv Retreat: Kundalini Yoga und Pranayama

Wir praktizieren kraftvolle Pranayamatechniken und üben ebenso kraftvolle Yogastunden, die uns wieder in Kontakt mit unserem vollen Potenzial bringen. Wir können die unterschiedlichen und auch fortgeschrittenen Techniken in Gemeinschaft ausführen und mit verschiedenen Meditationen und Achtsamkeitsübungen krönen. Zur Herzöffnung widmen wir uns voller Hingabe dem gemeinsamen Singen von Mantras.

Je nach Wetterlage nutzen wir die magische Umgebung von Bergen, Seen und Weite des Landes zur Praxis im Freien. Die Integration aller Yogawege in diesen Tagen ermöglicht uns die wundervollen Wirkungen und Wunder der Yogaphilosphie und Yogapraxis zu erspüren.

Radharani und Amrta schöpfen hierbei aus einem jahrzehntelangen Erfahrungsschatz der eigenen Praxis und auch des Unterrichtens und Ausbildens von YogalehrerInnen.

Du bringst bereits Erfahrung in Yogapraxis mit (Pranayama, Asanas, Meditation) und freust Dich, mal ohne Ablenkung und intensiv mit Gleichgesinnten, in einer traumhaften Umgebung zu üben und ganz abzutauchen, um gestärkt und zentriert wieder aufzutauchen.

Kursgebühr: € 430.- bis 28.2.23 Frühbucherpreis | dann € 480.-  | Anzahlung: 100.-€

Übernachtung und Verpflegung (außer Tee/Wasser und Obst) exklusive.

Kostenloses Stornieren möglich bis 62 Tage vor Seminarbeginn, danach fallen folgende Stornogebühren an:

  • 25% der Kosten bei Stornierung zwischen 61 und 41 Tagen vor Seminarbeginn,
  • 75% der Kosten bei Stornierung zwischen 40 und 15 Tagen vor Seminarbeginn und
  • von 100 % der Kosten in den letzten 14 Tagen vor Seminarbeginn

Beginn: 08. Juni 2023 | Ende: 11. Juni 2023

Zeiten: Donnerstag 15:00 – 20:00 Uhr | Freitag + Samstag 08:00 – 12:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr | Sonntag 08:00 – 12:00 Uhr  

Infos zu: Anreise | Verpflegung | Unterkunft

Anmeldung
Über Amrta: amrta-yoga@gmx.de | +43  676 6847113
Über Radharani: anja-birkner@gmx.de | Telefon: +49 176 2633 4757
Wir freuen uns sehr auf dich!

Amrta Alex Kabisch

Ich unterrichte in der Tradition von Swami Sivananda und Swami Vishnu Devananda – beides indische Yogameister, die die Verbreitung der Yogawege außerhalb Indiens forciert haben und somit die westliche Begeisterung für Yoga in seinen vielfältigen Formen weitesgehend bereitet haben. Der Yoga in Sivanada Tradition ist der weltweit am häufigsten praktizierte Yogastil.

Er zeichnet sich aus durch die Verbindung der Körperübungen (Hatha Yoga), der Geisteskontrolle und -schulung (Meditation, Raja Yoga), der Verehrung des Höchsten (Bhakti Yoga), der Energieerweckung (Kundalini Yoga), des Studiums der vedischen Schriften (Jnana Yoga) und des selbstlosen Dienstes an Anderen (Karma Yoga)

Seither unterrichtet sie im In- und Ausland, gibt Gruppen- und Einzelstunden im privaten und business Kontext, bietet Retreats und Workshops an und folgt ihrer Leidenschaft, dem Bhakti Yoga, mit Mantrasingen und Herzmeditationen.

Radharani Anja Birkner

Geboren im Oktober 1969 – mit einer unbändigen Energie und dem inneren Verlangen nach Bewegung und Ausdruck und gleichzeitig der starken Sehnsucht nach Innehalten und Stille. So habe ich dann schließlich 1999 auf Bali meinen Lehrer Ramana Maharshi gefunden. Zurück in Deutschland war ich zwei Jahre im Staff des Advaita Lehrers Samarpan und hatte das große Glück, immer wieder in die tiefe Stille eintauchen zu dürfen.Aus diesem Kontakt mit dem eigenen wahren Selbst heraus fand ich Yoga wieder, denn eigentlich war es schon immer Teil meines Lebens. Es gibt Kinderbilder von mir, da stehe ich im Sommer in unserem Garten auf dem Kopf und bin absolut erfüllt und strahle vor Glück und Lebensfreude.

Im Yoga finde ich die Bewegung des Körpers, das wundervolle Wahrnehmen der eigenen Kraft, der unendlichen Energie, die in uns allen steckt. Und gleichzeitig ist da dieses vollkommene Innehalten und Verweilen in der unendlichen Stille und Klarheit mit gleichzeitiger, alles überlagernder präsenten Bewusstheit. Ohne Worte und Gedanken und Bewegung.
Ich bin unendlich dankbar, jeden wundervollen Morgen da wieder hineintauchen zu dürfen und so jedem Tag, jedem Moment immer wieder vollkommen neu zu begegnen.