Yoga Anatomie Workshop – Thema Hüfte

Yoga Anatomie – Inhalte Hüfte:

Die Hüften sind neben den Schultern die zweite Übertragungseinheiten bzw. Tore, Dreh -und Angelpunkt unserer evolutionären Aufrichtung.

Wie die Schultergelenke sind auch die Hüftgelenke Kugelgelenke, jedoch mit deutlich mehr Stabilität als Mobilität. Genau das ist auch die Herausforderung im Yoga.

Unser vorwiegend sitzender Lebensstil lässt die Hüften langsam verkümmern, im Yoga laufen wir Gefahr, unserer Strukturen dann tendenziell zu überlasten.

Im Hüft-Workshop schauen wir uns an, wie die Hüften anatomische gebaut sind, die daraus resultierenden Möglichkeiten und Limits und was das für uns in der Yoga-Praxis bedeutet.

Die Theorie halten wir so kurz wie möglich und werden sehr viel praktisch üben, ausprobieren und experimentieren. Armbalancen sind nicht Thema dieses Workshops, ABER wir schaffen die Grundlage, die Voraussetzungen dafür.

 

  • Am Ende diese Workshops sollen die Teilnehmer
    ein grundlegendes Verständnis der Funktionsweise der Schultern haben,
  • die gängigsten (Stütz-)Asanas in ihren Anforderungen und Durchführung verstehen
  • über ein kleines Repertoire an zusätzlichen Übungen für die Gelenksgesundheit der Schultern verfügen.

Termine und Themen Workshopreihe

  1. Sa, 21. – So, 22. Januar 2023: Thema Schulter
  2. Sa, 22. – So, 23. April 2023: Thema Hüfte
  3. Sa, 03. – So, 04. Juni 2023: Thema ISG
  4. Sa, 02. – So, 03. September 2023: Thema WS
  5.  Sa, 04. – So, 05. November 2023: Fitte Faszie

Immer von
SA 09:30 – 12:30 Uhr und von 14:00 – 17:00 Uhr | SO 10:00 – 13:00 Uhr

Inhalte der Workshopreihe
Jeder Workshop ist in sich geschlossen und kann einzeln gebucht werden. Für das große Gesamtverständnis ist die ganze Workshopreihe empfehlenswert.
Wir besprechen zuerst die allgemeine Anatomie der jeweiligen Region und machen dann sofort den Schritt in die Yogapraxis:

  • Was sind die größten Herausforderungen in den jeweiligen Asanas?
  • Welche Schwierigkeiten sehen wir häufig bei uns/unseren Schülern?
  • Wie praktizieren wir anatomisch intelligent – Stichwort „Alignement“ -, um Überlastungen/Schmerzen/Verletzungen tunlichst zu vermeiden?
  • Welche Modifikationen, vorbereitende bzw. zusätzliche Übungen – Stichwort „Conditioning“ – gibt es?

Die Teilnehmer*innen erhalten ein Anatomie-Handout als Pdf vor Kursbeginn.

Zielgruppe:
Yogalehrer/innen und ambitionierte Yogapraktizierende, Menschen aus den Branchen Pilates, Fitness, Bewegung

Voraussetzung:
Eine Portion Neugier und der Wunsch, das „Instrument“ Körper noch virtuoser zu spielen.

Kosten: Einzelworkshop € 194,4 inkl MwSt | Workshopreihe, 5 Termine € 912,- inkl MwSt | 50% Wiederholerrabatt für alle Teilnehmer:innen der vorigen Durchgänge. Anfragen per E-Mail

Veranstaltungsort:
Zoom & inama Institut, Biodorfweg 4, 5164 Seeham

Infos zu: Anreise | Verpflegung | Unterkunft

Vanessa Park-Pancheri

Vanessa brennt für das „Wunderwerk Mensch“ und liebt es, diese Begeisterung zu teilen.

Sie bringt 20+ Jahre Erfahrung als Physiotherapeutin mit, ist Physiopädagogin der Spiraldynamik®, Yogalehrerin (Hatha im Stil von Iyengar und Anusara®), FRC Mobility Specialist und Yoga Medicine® Therapeutic Specialist in Ausbildung.

Theoretisches Wissen im Körper erfahrbar, spürbar und erlebbar zu machen ist ihre Spezialität. Bei aller Präzision verliert sie nie den Praxisbezug und schafft mühelos den Brückenschlag von der Matte zum (Alltags-) Leben.
Ihr Unterricht ist bunt, lebendig und voller Humor.

Vanessa behandelt in ihrer eigenen Praxis, unterrichtet Yogaklassen und Workshops und lehrt als Dozentin in verschiedenen Ausbildungen im deutschsprachigen Raum.

Sie lebt mit ihrem Mann und ihren Hunden außerhalb von Innsbruck, Österreich.